Wie schützt Du Dich am effektivsten vor Onlinebedrohungen? #BitdefenderChallenge

Share

Das Internet bietet eigentlich alles was das digitale Herz begehrt, Musik, Videos, Informationen und mehr. Doch auch digitale Gefahren lauern im world wide web, wie ihr Euch am besten davor schützen könnt erfahrt ihr hier.

Ersteinmal vorweg, es ist fast unmöglich sich gegen alle Schädlinge im die im Internet kursieren zu schützen, ein vorsichtiger Umgang mit Daten ist die erste wichtigste Regel. Zudem ist es bei folgenden Hinweisen egal, um welche Plattform es sich bei eurem Endgerät handelt. Egal ob Android, iOS, Windows oder Linux.

Ich garantiere Euch mit den folgenden Tipps keine 100%ige Sicherheit, jedoch zeige ich euch wie ihr vor Datenklau und gegen ein infiziertes Betriebsystem vorbeugen könnt.

Misstrauen rettet Daten!
Seit vorsichtig bei der Eingabe eurer Zugangsdaten auf Webseiten und seit zunächst immer Misstrauisch. Vergewissert euch stehts vor der Eingabe von Logindaten, dass die URL auch ganz sicher die URL (Internetadresse) von eurem vertrauten Anbieter ist. Gerade Datendiebe nutzen das sogenannte Phishing (Angeln) um an eure Zugangsdaten für sensible Informationen zu gelangen. Sie gaukeln eine vertrauenswürdige Seite vor und speichern eure eingegebenen Login Daten ab, um Schabernack mit diesen zu treiben.

  • Emails: Überprüft den Emailtext auf Schreibfehler, Absenderemail auf die korrekte Domain und Links auf die Ziel-URL bevor Ihr einen Anhang öffnet oder einen Link anklickt. Außerdem sollte man sich überlegen ob eine z.B. Bank oder ein Kanzlei wirklich eine Email zum genannten Grund versenden würde. Oft gaukeln Emails mit schädlichem Anhang nämlich einen wichtigen Grund vor, damit diese vom unwissenden Empfänger angeklickt werden. Vorsicht ist geboten!
  • Internetseiten: Das gleiche gilt nicht nur für Emails, auch auf Webseiten können gefahren des Datenklaus (Phishing) und Schadsoftware lauern, vergewissert euch stets ob der Anbieter wirklich der ist, für den er sich ausgibt und geht lieber über die direkte URL Eingabe (www.paypal.de, www.ebay.de, www.kreissparkasse.de …) auf die gewünschte Homepage des Anbieters. Seit Vorsichtig, Werbebanner gaukeln auch häufig ein Antivirus-Programm oder eine andere nützliche Software vor, nach einem Klick auf den Banner kann eine Installationsroutine ausgeführt werden und Euren PC infizieren, ist euer PC mit Malware (Werbesofware) bereits infiziert hilft dieses Tool erste Hilfe: Adcleaner.
    Meine Tipps:
    1. Keine Werbebanner anklicken 
    2. Meldungen nur von dir installierter Software vertrauen
    3. informiere dich vorher über die Software
    4. Installiere dir vorsichtshalber einen AdBlocker für deinen InternetBrowser (für den Firefox: AdBlock Plus) 
  • Dateien
    Bevor Ihr heruntergeladene Dateien aus Emails und Webseiten ausführt oder öffnet, prüft auch diese Datei vorher auf Auffälligkeiten, überprüft zum Beispiel die Dateigröße, (Beispiel, ein umfangreiches Videobearbeitungs-Tool wird sicherlich keine wenigen Kilobytes groß sein.) sowie die Dateiendung (eine Bilddatei oder Musikfile hat nicht die Dateiendung einer Ausführbahren Datei (.exe).
    Lasst vorher, wenn Ihr euch unsicher seid, lieber nochmal zusätzlich ein Antivirusprogramm die Datei einzeln scannen. Dieser Vorgang dauert meistens nur wenige Sekunden. Auch Excel oder Word- Dateien können schädlichen Code enthalten der Beispielsweise über Makros (Automatismen) aufgerufen wird. Deaktiviere um sicher zu gehen, bereits vorher das automatische Ausführen von Makros in deinem Officeprogramm.
    (Ab MS Office 2007 unter Optionen -> Vertrauensstellungscenter -> Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter -> Einstellungen für Makros -> die Einstellung “Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren” wählen) 
  • Virtuelle Maschine
    Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt und eure Daten und Betriebsystem nicht gefärden wollt. Testet neue Software, Softwareupdates und Co zuerst in einem virtuellen Sandkasten oder einem anderen PC, getrennt von deiner Hauptworkstation. Auf diesen installiert ihr euer gewünschtes Betriebssystem und ihr könnt unabhängig von euren wichtigen Daten experimentieren. Empfehlen kann ich für Einsteiger das Programm VirtualPC von Microsoft.
Häufig gestellte Fragen zum Thema:

Mein PC ist nicht mit dem Internet verbunden, ich bin auf der sicheren Seite!..oder doch nicht?!
Zu bedenken ist, dass nicht nur direkt aus dem Internet, Gefahren auf dein System gelangen können. Auch USB-Sticks und andere Datenträger können Schadsoftware enthalten. Es reicht schon aus, dass sich ein Freund oder Bekannter nicht an die Regeln (siehe oben) gehalten hat und seinen Massenspeicher an dein System hängt und Dateien öffnet. Möglich ist, dass sein System plus Daten bereits infiziert sind. Spätestens hierfür ist eine Antivirus-Software unumgänglich!

“Wieviele Antivirusprogramme benötige ich?”
Ein häufig begangener Fehler ist es, mehrere Echtzeit-Antivirenscanner gleichzeitig in Betrieb zu nehmen. Während des Betriebes werden in der Regel deine Daten nicht nur zu einem Zeitpunkt im Hintergrund komplett gescannt, sondern auch beim Ausführen von Anwendungen von den installierten Echtzeitscannern überprüft. Tritt dieser Dall auf, kann es im schlimmsten Fall sogar vorkommen, das die Antivirensoftware´s sich gegenseitig blockieren.

“Wofür benötige ich eine Firewall?
Moderne Router besitzen meistens schon eine integrierte Firewall-Lösung, da diese häufig im Hintergrund abläuft und der normale Heimanwender kaum etwas davon mitbekommt, ist eine zusätzliche Softwarelösung wirklich ratsam. Hier kann der Benutzer selber und einfach am PC entscheiden, welche Verbindungen auf das System zugelassen werden und welche Verbindungen gesperrt werden. Der Türsteher für deine Internetleitung am PC sozusagen. Ratsam ist eine komplette Internet-Security-Lösungen, hier arbeiten dann Antivirusprogram und Firewall am besten zusammen, außerdem sind diese Pakete meistens preiswerter.

“Welche Security-Lösung ist am besten?”
Jeder hat so seinen Favoriten, sei es aus Gewohnheit oder UI(User-Interface)-Geschmacksache. Bei mir steht die Sicherheit an erster Stelle, informiere dich in diesem Fall doch mal auf vertrauenswürdigen Seiten, wie zum Beispiel PCWelt oder auch bundespolizei-virus nach den erfolgreichsten Programmen in der Schadsoftwareerkennung.

Mein Favorit Bitdefender liegt ganz weit oben. Dies Security-Lösungen sind wirklich einfach zu bedienen und bieten für viele Einsatzbereiche, den richtigen Schutz und das bei geringstem Systemeinfluss. Hier geht´s zu meinem Favoriten in Sachen Schutz und Sicherheit Bitdefender Total Security, dieser kann nicht nur deine PC´s schützen sondern bietet auch einen Vollschutz (z.B. Diebstahlschutz) für deine Smartphones.
(Es gibt natürlich auch die passene Software für Apple-Systeme)

habt Ihr weitere Fragen zum Onlineshutz? Gerne erweitere ich diesen Thread für Euch! #BitdefenderChallenge

About Mario

Technik-Fan und Grafiknerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.