Philips Shaver Series 9000 (Modell S9711/31)

Share

Ich war einer der glücklichen der den Profirasierer Philips Shaver Series 9000 (Modell S9711/31) testen durfte.
Der Rasierer wurde mir zu diesem Zweck von Philips kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Der Lieferumfang viel alles andere als üpig aus:

  • Philips S9711/31 Rasierer
  • Smart Clean pro Reinigungsstation
  • eine Reinigungskartusche für die Smart clean Station
  • SmartClick Bart-Styler
  • Netzstecker
  • Reisetasche für den Rasierer

Haptik:
Der Rasierer liegt, finde ich auf Grund des etwas höheren Gewichts sehr gut in der Hand, rutscht nicht davon und macht einen sehr hochwertig verarbeiteten Eindruck. Auch längeres Rasieren führt nicht zu Handgelengschmerzen, da der Rasierer sehr praktisch und bequem geformt ist.

Features:
Eine Displayanzeige zeigt dem Benutzer den Akkustand des Rasierers in Prozent und weißt auch auf eine eventuell anstehende Reinigung hin. Die Aufsätze (Rasierer und Styler) lassen sich beim Wechseln etwas schwer ab aund aufziehen.

Rasur
(Anmerkung: Ich bin ein Neuling in Sachen Mehrkopfrasierer, ich habe das Gerät nun 3 Wochen)

Das Rasieren selber ist denkbar einfach, ansetzen und in kreisenden Bewegungen über den Bart führen. Bei der Rasur (trocken oder nass) sind hier wirklich einige Stellen häufiger zu durchfahren, da ab und an kleine Bartpartien (einzelne Haare oder auch Haargruppen) einfach nicht erwischt werden, ich gleite lieber nochmal einmal häufiger über das komplette Gesicht um das hin und her Gewechsel zwischen den Styler und dem Rasierer zu vermeiden. Der Rasierer ist in drei Stufen einstellbar, diese unterscheiden sich in der Geschwindigkeit des Motors. Selbst in der schnellsten Stufe ist der Rasierer sehr ruhig (…und lässt Morgens die Mitbewohner seehlenruhig weiterschlafen). Die rasierten Flächen können sich wirklich sehen lassen, der Bart wird direkt an der Haut abgeschnitten, dies gleicht einer Nassrasur. Leider gab es nach meinen ersten Trockenrasuren und auch Nassrasuren mit dem S9711/31 einige Hautirritationen hauptsächlich am Hals (Ich habe sehr empfindliche Haut). Laut Philips Bedienungshinweisen wird sich die Haut daran nach regelmäßigen Rasieren (wenige Wochen) gewöhnen, ich bin gespannt. Gegebenfalls lässt sich mit den 3 Geschwindigkeitsstufen experimentieren und das beste Ergebnis erzielen. Der Akku hält wirklich lange und wird schnell geladen (1 Minute laden soll für eine Rasur reichen). Ein vollgeladener Akku lässt den Rasierer im Höchstgeschwindigkeitsmodus ca. eine Stunde durchgängig laufen.

Styler
Den Styler verwende ich für die Kotletten und Oberlippenbart zum Beispiel. Dieser fasst die Haare sehr gut und gründlich.

Smart Clean
Die Smart Clean Reinigungsstation ist richtig groß  (Höhe: ca. 24 cm, Breite: ca. 12,5 cm, Tiefe: ca. 13 cm) und macht mit der Klavierlackoptik, auf dem Badezimmerschrank, ordendlich was her. Die Reinigungskartusche ließ sich sehr leicht einsetzen. Die Reinigungsstation hat eine angeraute, leicht gummierte Unterfläche, damit sie sich nicht so leicht verschieben lässt. Anfangs hatte ich ein wenig Probleme den Rasierer in die Reinigungsstation zu bringen, nach etwas Übung versteht man jedoch den Halterungsmechanismus der den Rasierer in der Reinigungstation mit Strom versorgt und reinigt. Ladevorgang und Reinigungsvorgang kann über die eingesetzten LED´s gut nachvollzogen werden. Der Reinigungsvorgang dauert mit Trocknen ca 5 Stunden, dieser kann jedoch jederzeit angehalten werden. Die Reinigung wird durch einen Knopfdruck an der Reinigungsstation gestartet und läuft vollautomatisch. (Das Abspühlen der Rasiermesser nach der Rasur, unter Wasser kann die Lebenszeit der benötigten Reinigungskartuschen verlängern.)

Fazit
Vorab ein Hinweis: Ich habe bissher noch keine Mehrkopfrasierer besessen, deshalb fehlt mir leider der Vergleich.
Das Topmodell S9711/31 von Philips macht optisch mit seiner Smart Clean Station richtig was her. Die vielen im Lieferumfang enthaltenen Komponenten sind gut verarbeitet und funktionieren auf anhieb. Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand. Die Anschaffungskosten von ca. 450 EUR (Kaufpreis: Stand 18.08.2014, 09:37 Uhr) finde ich jedoch sehr hoch gegriffen. Bei dem Preis würde ich eine “perfekte” Rasur erwarten! Leider plagten mich auch nach der fünften Rasur noch durch die Rasur entstehenden Hautirritationen und ich hoffe meine Haut gewöhnt sich noch an den Rasierer. Leider mussten Bartstellen (meistens am Hals) sehr häufig nachrasiert werden, da die Klingen diese einfach nicht erwischt haben. Die rasierten Flächen gleichen jedoch einer sehr guten Nassrasur, da war ich positv überrascht.  Die Smart Clean Station ist ein nettes Feature, laufene Kosten sollten für das regelmäßige austauschen der Reinigungs Kartusche berücksichtigt werden. Ein toller Rasierer, dennoch habe ich bei dem Preis eine bessere Rasur erwartet.

About Mario

Technik-Fan und Grafiknerd