Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer

////Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer

Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer

Kennt ihr das, man sitzt im Flugzeug oder Bus und möchte ein wenig Musik hören oder ein Game auf dem Tablet oder Smartphone spielen? Man kramt also in seinem Rucksack oder Handgepäck und zieht am Kopfhörerkabel, welches sich natürlich immer verheddert und verknotet, obwohl man es doch so sorgfältig aufgewickelt eingepackt hat. Nervig, dann geht erstmal das auseinanderfummeln des Kabelsalates los.
Aus diesem Grund habe ich mir mal die kabellosen Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer genauer angeschaut.

Lieferumfang:

  • Kopfhörer
  • Ohrmuschelaufsätze (ca. 1,4cm, 1,2cm, 0,9cm)
  • Bedienungsanleitung (englisch)
  • MicroUSB – USB Kabel (ca. 35cm lang)

Erster Eindruck:

Der Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer kommt in einer schicken Box mit Magnetverschluss zum einfachen wieder verschließen.

Das schwarze Kopfhörergehäuse besteht aus Kunststoff und fühlt sich leicht weich an, der gelbe Bügel, welcher die beiden Ohrmuscheln miteinander verbindet, ist ein recht flexibles 23cm langes Kunststoffrohr.

Die Seiten Links (L) und Rechts (R) sind gut erkennbar an der Innenseite der Ohrmuscheln gedruckt.

Die gelbe Aufschrift MPOW ziert die Außenseiten der Ohrmuscheln und ist beim Tragen von außen sichtbar

Die rechte Ohrmuscheleinheit besitzt zudem eine Taste mit einer Telefonhörermarkierung (Multifunktionstaste) und eine kleine Status LED oberhalb, sowie ein Taste unterhalb, dieser lässt nicht nach links und rechts kippen (- / +). Neben diesem Button findet ihr zudem noch einen Micro USB Schacht, dieser wird über eine gummierte Lasche zugänglich gemacht, daneben ein Loch für das integrierte Mikrofon.

Auf der Innenseite sind 8 Schrauben zu sehen die das Gehäuse und den Bügel zusammen halten. Probleme sehe ich hier durch die entstehenden Schlitze der aneinanderlegenden Gehäuseteile in Verbindung mit Schweiß und Feuchtigkeit. Diese können hier schnell eintreten und zur Elektronik gelangen.

Inbetriebnahme:

Erste Kopplung

Um die Kopfhörer nun mit deinem Smartphone zu koppeln, solle zuerst die Bluetooth-Funktion deines Smartphones gestartet werden. Nun kannst du über das gedrückt lassen der Multi-Funktionstaste für ca. 5 Sekunden, den Kopfhörer starten und in den Paarungsmodus versetzen.

Die Kopfhörer können nun als „Mpow Cheetah“ von deinem Smartphone gefunden werden. Kopple nun diese beiden Geräte mit einander, dieser Vorgang muss für jedes unterschiedliche Smartphone nur einmal durchgeführt werden.

Ein und Ausschalten

Um den Mpow Kopfhörer zu starten, halte die Multifunktionstaste für ca. 3 Sekunden gedrückt der Sound „Power on“ ertönt.

Ist die Bluetooth-Funktion deines Smartphones eingeschalten sollte sich dieses nun automatisch mit dem Kopfhörer verbinden und den Sound „Your Headset ist connected“ ertönen es ist nun einsatzbereit.

Halte die Multifunktionstaste erneut für ca 3 Sekunden gedrückt und der Kopfhörer wird nach dem Sound „Power off“ ausgeschalten.

Telefonieren

Das Mpow Cheetah besitzt ein integriertes Mikrofon, welches das Telefonieren über den Kopfhörer als Headset ermöglicht. Eingehende Anrufe ertönen durch einen Klingelton über das Headset, laufende Musik wird pausiert. Das Gespräch kann nun über Drücken der Multifunktionstaste angenommen werden. Die Klangqualität ist gut, ich verstehe den Gesprächspartner ohne Probleme, auch mein Gesprächspartner versteht mich klar und deutlich. Beenden kann ich das Gespräch durch erneutes Drücken der Multifunktionstaste.

Klang:

Abgespielt werden nun über den Kopfhörer sämtliche Sounds deines Smartphones, ob nun die der Musik App, des Spiels oder auch Telefonate.

Die Lautstärke lässt sich über kurzes Drücken der (+)Schaltfläche oder (-)Schaltfläche regeln, auch die Lautstärke eurer Smartphone-Einstellungen hat Einfluss.

Längeres gedrückt lassen eines dieser beiden Tasten schaltet ein Lied aus deiner Playlist vor oder zurück.

Anfangs war auch bei mir ein deutliches Hintergrundrauschen zu hören, durch Regulieren der Lautstärke am Smartphone und am Kopfhörer ließ sich dieses Rauschen weitestgehend unterdrücken.

Ansonsten ist der Klang für diese Preisklasse für meinen Geschmack in Ordnung, die hohen Töne wirken klar. Die Bässe könnten etwas mehr Dynamik vertragen sind aber gut hörbar. Wenn man darauf achtet sind ab und an Millisekunden lange Unterbrechungen zu hören, trotz APT-X Codierung, dass ist nicht so schön.

Tragekomfort

Durch das geringe Gewicht des Headsets empfinde ich das Tragegefühl der Kopfhörer als angenehm. Bei nicht benutzen kann ich die Kopfhörer einfach aus meinen Ohren ziehen oder lässig um den Hals tragen. Das Bügelrohr versucht sich in seine Ursprungsform zurückzubiegen und wirkt daher wie eine leicht gespannte Feder um den Hals und hält so recht gut.

Hier in einem Video für Euch zusammengefasst:

 

Fazit:

Einfach nur Musik hören ohne Kabelsalat.

Für alle die Unterwegs im Bus, Flugzeug oder auch Zuhause gelegentlich die Zeit mit etwas Musik oder Smartphone-Games überbrücken und auf nervige Kabellage verzichten wollen sind die Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer zu empfehlen. Die Kopfhörer kommen toll verpackt, mit brauchbarem Zubehör und machen einen modernen, platzsparenden Eindruck. Die Bedienung ist übersichtlich und simpel gestaltet. Die Klangqualität ist bis auf gelegentliche, Millisekunden lange Aussetzer (nur bemerkbar wenn man darauf achtet, getestet mit HTC One M8) für diesen Preis okay. Die Freisprech- beziehungsweise Headset-Funktion ist sehr praktisch.

Hast du jedoch hohe Anforderungen an die Klangqualität und willst die Kopfhörer häufig beim Sport anwenden, wären wohl teurere und wasserdichte Alternativen ratsam.

Ich habe diesen Artikel für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer

Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer
7.8

Produkt-Leistung

8.0/10

Verarbeitung/Material

6.5/10

Inbetriebnahme

8.5/10

Preis / Leistung

8.0/10

Pros

  • modernes Design
  • leichte Bedienung
  • Mikrofon integriert
  • Tragekomfort
  • kompakt und leicht

Cons

  • ab und zu kurze Unterbrecher
  • leichtes Rauschen
  • nicht Wasser/Schweiss fest

Von | 2015-10-27T18:24:24+00:00 Oktober 27th, 2015|Kopfhörer, Sound, Testumgebung|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Frank Habel 27. Oktober 2016 um 18:28 Uhr - Antworten

    Ich habe das Headset problemlos mit dem Wireless Transmitter TT-BA01 von Tronics gekoppelt

Hinterlassen Sie einen Kommentar