Kopfhörer- Pronomic SLK-40WT StudioLife – weiß

///Kopfhörer- Pronomic SLK-40WT StudioLife – weiß

Kopfhörer- Pronomic SLK-40WT StudioLife – weiß

Ich habe die Pronomic SLK-40WT StudioLife Kopfhörer kostenlos für diesen Test zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Eigenschaften:

  • Kabellänge ca. 2 m
  • Gewicht: ca. 250 g, Treiberdurchmesser: 50 mm
  • Frequenzbereich: 16Hz – 22 KHz
  • Max. Power: 100mW
  • Impedanz: 32 Ohm, Sensitivity: 118dB±3dB/mW
  • Kennschalldruckpegel: 110 dB
  • inkl. 6,3 mm Adapter
  • Viele Farben Verfügbar

Der erste Eindruck:
Die stylischen Kopfhörer (getestet in der Farbe: weiss) von Pronomic fallen einem sofort ins Auge, an der Außenseite der Hörmuscheln ist in gelb ein frecher, Kopfhörer tragender Totenkopf aufgedruckt, der Rest des Kopfhörers ist in einem mattem Weiss/grau gehalten. Vom Äußerem Erscheinungsbild errinnern die Kopfhörer auf dem ersten Blick an die vielfach teureren  Geräte der Firma Beatsaudio. Positiv überascht war ich davon, dass sogar ein 6,3 mm Adabter im Lieferumfang enthalten war, diesen benötigen DJ´s und Musiker häufig für den Anschluss an die PA Anlage und Verstärker.

Klangerlebnis:
Ich habe die Kopfhörer über meinen PC mit Creative Soundkarte und über mein Smartphone angeschlossen und die Klangqualität mittels Musikwiedergabe getestet. Der Klang erschien mir auffällig klar, die hohen Töne kommen klasse rüber, die Bässe könnten etwas kräftiger sein. Sehr gut, von der Umwelt bekomme ich nichts mehr mit, die Hörmuscheln umschließen meine Ohren gut und ich höre auch bei einer niedrigeren Lautstärke kaum Nebengeräusche. Anders herum, geben die Kopfhörer, wenn sie die Ohren umschließen kaum Wiedergabe zurück nach außen, sodass keine anderen Personen gereizt werden könnten wenn man in der Bahn oder unterwechs auch mal etwas lauter Musik genießen möchte.

Alle weiteren Eindrücke habe ich für Euch in einem Video zusammengefasst:

Ideal für den DJ Einstieg und für alle jungen Menschen die über z.B. Smartphone Musik hören und optisch auffallen wollen.

Von | 2014-09-07T16:30:20+00:00 September 7th, 2014|Sound|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar