COOLER Vintage Canvas Rucksack

Share

Lieferumfang:

  • COOLER Vintage Canvas Rucksack

Erster Eindruck:

Der Rucksack kam verpackt in einem COOER Stoffbeutel, dieser war verpackt in einem transparenten Plastikbeutel, dieser war verpackt in einem Papierbeutel, dieser war verpackt im Karton.

Dies ist zwar nicht gut für die Umwelt, hält jedoch den Spannungs-Grad lange hoch. *Ironie off*

Abgesehen von der Verpackung verpasste mir der Rucksack einen guten ersten Eindruck, der Rucksack sieht genau so aus wie auf den Produktbildern, nur habe ich ihn mir etwas größer vorgestellt, er ist ca. 35 cm breit und knapp 40cm hoch.

Das Leinenmaterial (Canvas) gefällt mir sehr gut, es fühlt sich sehr robust an und ist recht unempfindlich, der Stoff ist ca 2mm dick der Deckel ist dabei doppelt umschlagen.

Der Rucksack besitzt ganze 9 Fächer:
Vier davon befinden sich außen, verschließbar jeweils mit einem leicht zu benutzenden Reißverschluss, der auch nicht so steif ist.

Innen befinden sich weitere Fächer, einmal das große Hauptfach, ein weiteres Fach an der Innenseite mit Reißverschluss, dahinter noch eines ohne Reißverschluss, sowie zwei Fächer an der Vorderseite, ohne Reißverschluss.

Im großen Hauptfach, fand ich sogar noch ein kleines schwarzes Visitenkartentäschen aus Kunstleder (schätzungsweise), nette Dreingabe, passt jedoch optisch leider nicht zum Rucksack. Außerdem fand ich in einem der Innenfächer ein Stanzrest, der optisch von einem der Schlaufenösen kommen könnte “hmm keine Ahnung”.

Das Hauptfach wird über zwei braune Kunstlederlaschen verschlossen. Klasse dass hier ein Magnetverschluss zum Einsatz gekommen ist.

Die recht dünnen Kunstlederelemente (fast 2mm dick), wie sie an den Laschen, Logopatch, und äußeren Reißverschlüssen verwendet wurden, machen auf mich nicht den robustesten Eindruck, sind jedoch weich und geben der Tasche einen optisch schönen Eindruck.

Optisch finde ich sehr gelungen, dass die Tasche im Inneren mit einem brauen Stoff versehen ist.

Die Nähte sind recht sauber verarbeitet und lassen bei mir wenig zweifel aufkommen, dass die Tasche mehrere Jahre benutzt werden kann.

Es gibt keinen Rückenpolster und auch der Boden ist höchstens 2-3 Mal umschlagen, etwas gepolstert sind die Tragegurte. Der Rucksack lässt sich trotzdem bei nicht zu viel Gepäck angenehm tragen, es ist eben kein Trackingrucksack.

Die Tragegurte lassen sich durch eine Metallschlaufe an jeder Seite in der Länge verstellen. Breitere Personen, Männer oder Personen mit einer dicken Jacke, könnten Probleme bekommen den Rucksack umzulegen, da die Tragegurte auf maximaler Länge schon recht kurz sind. Dies hat aber auch einen Vorteil, so bamseln keine langen Schlaufen auf der Vorderseite herunter.

Fazit:

Ein robuster Rucksack für Frauen (oder zierliche Männer) mit Sinn für Mode.

Der Rucksack ist sehr gut verarbeitet, der Canvas/Leinenstoff macht einen robusten unsensiblen Eindruck. Die Farbkonstellationen gefallen mir und besonders meiner Freundin sehr.
Die Kunstlederelemente wirken auf mich nicht so richtig Outdoor und Sporttauglich, der Rucksack ist eher ein stylisches, praktisches Accessoire für die Arbeit, auf Sightseeing Touren und mehr. Meiner Meinung nach ist der Rucksack jedoch auf Grund der geringen Größe und maximaler Tragegurtlänge kein “Männer-Rucksack”. (Die Artikelbeschreibung auf Amazon könnte leicht verwirren). Berücksichtigt, dass dieser Rucksack schon für unter 50 Euro zu haben ist finde ich das Preis – Leistungsverhältnis hervorragend!

Diesen Artikel habe ich für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

COOLER Vintage Canvas Rucksack

COOLER Vintage Canvas Rucksack
86.25

Produkt-Leistung

9/10

    Verarbeitung/Material

    8/10

      Inbetriebnahme

      8/10

        Preis / Leistung

        10/10

          Pro

          • robustes Canvas Material
          • optisch sehr ansprechend
          • tolles Preis/Leistungsverhältnis
          • gut Verarbeitet

          Kontra

          • Metallteile wirken nicht langlebig
          • War vier mal verpackt
          • Für Herren eher ungeeignet

          About Mario

          Technik-Fan und Grafiknerd

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.