aLLreLi K9500U Gaming-Tastatur

Share

Lieferumfang:

  • Bedienungsanleitung komplett in Deutsch
  • Software CD
  • Tastatur

 

Technische Daten (laut Hersteller)

  • Keystorke Force: 55+-7g
  • Working Voltage: 5V
  • Working Current: < 160mA
  • Key Lifetime: >10 million times
  • Key Drawing force: >1.5Kg
  • Kabellänge: 1.6Meter

Erster Eindruck:

Die aLLreLi K9500U Gaming-Tastatur kommt in einem schlichten braunen, bedruckten Karton. Auf der Vorderseite ist die Tastatur abgebildet, auf der Rückseite sind die Funktionstasten (Lightning control und multimedia function) sowie Technische Daten gedruckt.

Die Tastatur besitzt ein dickes, schwarzes verschraubtes Kunststoffgehäuse, wobei oben und unten ein rot/schwarzer Plastikrahmen angebracht ist. Der untere Rahmen dient ein als Auflagefläche für die Hände. Insgesamt macht die Tastatur einen stabilen und gut verarbeiteten Eindruck.

Die insgesammt 111 Tasten im QWERTZ-Layout sind gut lesbar bedruckt. Zu dem Standard Layout besitzt die Tastatur auf der linken Seite 6 G-Tasten, diese Tasten können frei konfiguriert werden.

Dicke Gummiflächen auf der unteren Unterseite sorgen dafür das die Tastatur nicht weg rutscht. Außederdem lassen sich oberhalb zwei Standfüße aufstellen um den Winkel der aLLreLi K9500U Gaming-Tastatur zu ändern, diese beiden Standfüße sind ebenfalls mit Gummipads ausgestattet.

Das Kabel ist für meinen Geschmack lang genug, der USB-Stecker steht jedoch etwas lang heraus, so das dieser schnell wieder aus dem USB Port flutschen könnte.

Inbetriebnahme:

Stecke einfach das USB-Kabel der Tastatur in einen freien Port deines PCs, die Tastatur kann sofort verwendet werden.

Die Hintergrundbeleuchtung (hinter den Tasten) beginnt rot zu leuchten und befindet sich im breathing-Modus (leuchtet auf, dämmt sich ab, leuchtet auf, dämmt sich ab…). Der Rot-Ton des Lichts passt zum Rot-Ton des Tastaturgehäuses und der Feststelltasten-LEDs. Die G-Tasten besitzen keine Hintergrundbeleuchtung.

Die Tastatur besitzt eine Funtions-Taste [FN], diese befindet sich direkt neben der [Alt Gr]-Taste auf der rechten Seite der Tastatur. Über diese Taste lassen sich Mediaplayer in Kombination mit den F5 – F10 Tasten steuern (leiser, lauter, mute, start/stop, vorheriger Track, nächster Track) die FN-Funktionen sind fett auf den Tasten unter der Hauptfunktion gedruckt. Zudem kann über die FN-Funktion der Windows-Taste die Windowstaste deaktiviert werden, praktisch bei Ego-Shooter Games.

Außerdem kannst du mit der [FN]-Taste in Kombination mit den Pfeiltasten die Hintergrundbeleuchtung steuern (Breathing oder konstantes Licht, heller/weniger hell/aus (3Schritte) und ausschalten)

Hierzu zuerst die [FN]-Taste gedrückt lassen und die gewünschte Taste betätigen.

Um jedoch den vollen Zugriff auf die Tastatur zu bekommen, kann die mitgelieferte Treiber-Software installiert werden (Gaming Keyboard Driver), ich habe diese getestet mit Microsoft Windows 10.

Für alle die kein CD-Rom Laufwerk besitzen habe ich hier die Treiber meiner CD zur Verfügung gestellt.

Ich gebe jedoch keine Garantie für die Funktion, die Installation erfolgt auf eigene Verantwortung.

Über diese Software kannst du die G-Tasten mit Funktionen, wie die Steuerung deines Betriebssystems (Explorer öffen, Programm ausführen, Multimedia, Maustasten und sogar frei programmierbare Macros belegen.

Zudem kannst du auch die Single-Key Einstellungen vornehmen, hier kannst du alle anderen Tasten auf deiner Tastatur mit einem Befehl hinterlegen, das finde ich stark!

Diese Einstellungen kannst du in 5 Profilen hinterlegen, als Settings-Datei ablegen und auch wieder laden oder komplett zurücksetzen.
Auch das Erstellen eigener, frei-benannter Profile, die geladen werden wenn ein ausgewähltes Spiel oder ein Programm (.exe oder Verknüpfung) ausgeführt werden, stellt die Software zur Verfügung. Jedoch werden die Profile leider nicht sichtbar angelegt, sehr schade. Außerdem unschön, dass die Software nur in Englisch verfügbar ist.

Das Bediengefühl ist angenehm, die Tasten sind nicht zu nah- oder zu weit auseinander. Außerdem geben die einzelnen Tasten, die sich weit eindrücken lassen ein eindeutiges, spürbares Feedback. Die Tasten sind mit Rubberdomes ausgestattet und leider nicht einzeln “mechanisch”.

Fazit:

Gaming Tastatur mit voller Kontrolle über alle Tasten, mit kleinen Softwareschwächen.

Die Rubberdomes aLLreLi K9500U Gaming-Tastatur Tastatur fühlt sich gut an, schaut klasse aus und wirkt sehr stabil.
Die Hintergrundbeleuchtung ist nur ein nettes optisches Feature, da die Beschriftung nicht beleuchtet ist.
Viele Funktionen lassen sich über die FN-Funktion steuern und blähen das Tastatur-Layout nicht unnötig auf.
Die frei-programmierbaren G-Tasten sind praktisch, sogar Macros sind möglich. Die freie Zuweisung sämtlicher Tasten auf der Tastatur über die Software finde ich richtig genial. Dennoch wirkt die Software nicht richtig fertig, das Anlegen von individuellen Spieleprofilen funktionierte leider nicht eindeutig.

Diesen Artikel habe ich für dieses Review kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

aLLreLi K9500U Gaming-Tastatur

ab 29,99 EUR (Stand 19.12.2015)
aLLreLi K9500U Gaming-Tastatur
84.25

Produkt-Leistung

9/10

    Verarbeitung/Material

    9/10

      Inbetriebnahme

      8/10

        Preis / Leistung

        9/10

          Pro

          • stabil
          • praktische FN-Tasten
          • freie Kontrolle auf die Tastenbelegung
          • Design

          Kontra

          • USB Stecker steht weit raus
          • Spiele Profil anlegen nicht möglich

          About Mario

          Technik-Fan und Grafiknerd

          One thought on “aLLreLi K9500U Gaming-Tastatur

          1. ICh habe die Tastatur das erste mal in Betrieb genommen alles super. Jetzt zum 2.ten 3.ten mal schreiNr die Tastatur was sie will. Drücke ich g kommt gh drücke ich t kommt tz. Warum???

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.