24gadgetstore – Cool VR Brille Cardboard

///24gadgetstore – Cool VR Brille Cardboard

24gadgetstore – Cool VR Brille Cardboard

Lieferumfang:

  • 2x Linsen
  • 2x Klebeflächen Klettverschluss
  • 3 x Pappformen
  • 2 x Gummibänder
  • Din A4 Bauanleitung in Deutsch und Englisch, bebildert

Erster Eindruck:

Der Bausatz der VR Brille kommt in einem schwarzen, wiederverschließbaren Kunststofbeutel, mit dabei ist eine Bauanleitung in Deutsch.

Der Bastelbogen besteht aus ca. 1mm dicker, matt-schwarzer Pappe, mit leichtem Glanzaufdrucken: Oben „COOL-virtual reality“ und „COOl-3D“ an den beiden Seiten.
Auf der Vorderseite ist ein blau/gelber Aufkleber „24 Gadgetstore.com“ angebracht.

Zudem werden noch zwei Klettverschluss-Pads zum Aufkleben und eine 1,5cm dicke Schaumstoffleiste mit Klebefläche geliefert. Ganz nebenbei, ich bin absolut kein Fan von Klebeflächen.

Zusammenbau:

Schritt für Schritt arbeitete ich die 10 Bauabschnitte durch. Ab und an waren die Bilder etwas unverständlich und so probierte ich es einfach aus und erhielt nach ca. 10 Minuten meine fertig montierte VR Brille.

Die Brille wird durch Falten, Zusammenstecken und zweier Gummibänder gehalten und macht insgesamt schon einen stabilen Eindruck.

Die beiden Kunststofflinsen halten durch das Aufliegen dreier Pappschichten, leider eher mittelmäßig und lassen sich schlecht reinigen, da sich diese schnell verschieben.

Das Abpulen der Schutzfolie, der Klebefläche des Schaustoffbalkens (welches das Smartphone nach Innen drückt) entwickelte sich zum wahren Geduldsspiel, da sich ständig die gesamte Klebefläche vom Schaumstoff löste.

Die beiden aufzuklebenen Klettverschluss-Pads lassen die Brille zum Einlegen des Smartphones verschließen und bei Bedarf wieder öffnen. Leider ist der Klettverschluss so stark, dass sich eher die Klebefläche von der Pappe löst oder sogar die Papp-Beschichtung nachgibt und abreist (wie es bei mir bereits nach 2 Mal öffnen der Fall war).

Inbetriebnahme:

Ich testete die VR-Brille mit der Spieleempfehlung aus der Bedienungsanleitung „Roller Coaster VR“. Diese App lud ich mir kostenlos aus dem Playstore von Google auf mein HTC One M8.

Ein Konfiguartations QR-Code ist nicht vorhanden.

Nachdem die App gestartet war, konnte das Smartphone mittig in die VR Brille eingelegt werden, die Bildschirmanzeige teilt sich in Zwei, so siehts du schnell wo sich die Mitte des Bildschirmes befindet. Mein 5 Zoll Smartphone steht an beiden Seiten über, dies ist jedoch halb so wild, da die Brille mit beiden Händen gehalten werden muss und somit die Hände das Smartphone umschließen.

Wenn du nun durch die Brille schaust erkennst du den 3D Effekt, die beiden Bilder liegen nun optisch übereinander.
Außerdem kannst du dich mit Hilfe des Gryrosensors deines Smartphones auch im 360° Winkel umsehen.
Dies hat auch gleich ohne Probleme funktioniert und ist wirklich sehenswert, einem wird tatsächlich in der virtuellen Achterbahn ein wenig mulmig im Magen.
Leider erzeugen die beiden Linsen einen unschönen Unschärfe-Effekt an den Rändern.

Gerade wenn ihr nun die Vielzahl der bereits verfügbaren VR-Apps ausprobieren wollt, werdet ihr nicht drum herum kommen die 3D Brille häufig zu öffen und zu schließen, da die Bedienung des Touch-Screens über die Brille nicht möglich ist. Die Klebeflächen der Klettverschlüsse sind so im nu unbrauchbar. Die Schnalle lässt sich jedoch auch über die beiden Gummibänder fixieren.

Fazit:

Cardboard-Clon für den ersten Kontakt mit der virtuellen Realität.
Wer sich mal einen kleinen Einblick in die virtuel reality verschaffen möchte kann sich diese VR-Brille von 24gadgetstore mal anschauen. Wer jedoch länger Spaß mit der VR haben möchte greift wohl lieber zu fertigen, langlebigeren Plastikvarrianten.

 

Diesen Artikel habe ich für diesen Test vergünstigt erhalten.

24gadgetstore - Cool VR Brille Cardboard

ab EUR 6,99 (Stand 16.11.2015)
24gadgetstore - Cool VR Brille Cardboard
5.5

Produkt-Leistung

7.0/10

Verarbeitung/Material

4.0/10

Inbetriebnahme

4.5/10

Preis / Leistung

5.0/10

Spaßfaktor

7.0/10

Pros

  • sehr leicht
  • für Bastlelfreunde

Cons

  • Klettverschluss schnell unbrauchbar
  • unschärfe an den Rändern
  • schlecht zu reinigende Linsen

Von | 2015-11-16T22:18:24+00:00 November 16th, 2015|Gadgets, Testumgebung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar